Fahrzeuge

WLF & V Dekon Container

Das WLF (Wechselladerfahrzeug) ist ein Containerfahrzeug des Kreis Euskirchen. Es stellt eine Rückfallebene für die Container (AB Atemschutz, AB Schaum, AB AGT Werkstatt etc.) des Brandschutzzentrums Schleiden dar.

Im Löschzug Schmidtheim befördert der WLF den Abrollbehälter V Dekon des Landes NRW, das diesen für den Katastrophenschutz ausgeliefert hat.

Konzipiert wurde der Abrollbehälter zur Dekontamination von Verletzten Personen nach Unfällen mit ABC (Atomare, Biologische und Chemische) Gefahrstoffen. Dabei ist es nicht relevant ob es sich um gehfähige oder liegend Verletzte Personen handelt. Mittels Spineboard und Rollbahnen werden liegend Verletzte bereits im Schwarz Bereich durch Rettungsdienstkräfte des Deutschen Roten Kreuzes versorgt und in Zusammenarbeit mit Kräften des Löschzuges in einer der beiden Duschkabinen dekontaminiert.

Mit zwei Schnelleinsatzzelten die neben dem Container aufgebaut werden können, entstehen so an der Einsatzstelle 48 m² überdachte Einsatzfläche, die sich in Schwarz und Weißbereich aufteilen.

Neben warmen Wasser, das direkt mit Reinigungsmittel versetzt werden kann, verfügt der AB V Dekon auch über eine eigene Stromversorgung und eine Heizungsanlage um die Zelte zu heizen.

Die Besatzung besteht aus einem Trupp (1:1).